Erweiterte Schutzausrüstung

Beim Großteil unserer Einsätze haben wir unseren normalen Schutzanzug an. Doch bei bestimmten Einsätzen reicht dieser nicht mehr aus. Für solch einen Fall sind wir mit den verschiedensten Schutzausrüstungen ausgestattet.


 
Atemschutz

Atemschutzgeräte werden zur Brandbekämpfung innerhalb des Gebäudes oder bei starker Rauchentwicklung eingesetzt. Sie schützen die Einsatzkräfte vor giftigem Rauch und gefährlichen Atemgiften. Da in manchen Fahrzeugen die Geräte im Mannschaftsraum eingelassen sind kann sich der Angriffstrupp bereits auf der Anfahrt ausrüsten. Zum Tragen des Atemschutzgerätes ist die erfolgreiche Absolvierung des Atemschutzgeräteträger-Lehrgangs Voraussetzung.

 

 

Zusatz:

  • Flammschutzhaube
  • Atemschutzmaske
  • Atemschutzgerät

 

 

 


 
Schnittschutz

Bei Arbeiten mit der Kettensäge wird in der Feuerwehr immer eine Schnittschutzhose- und jacke getragen, sowie ein Gehörschutz und Helm. Kommt man versehentlich mit der Säge an eine Stelle, wird die Oberfläche des Schnittschutzes aufgetrennt und die Fäden im Inneren werden in die Kettensäge gerissen, wodurch der Antrieb blockiert wird und die Säge zum stehen kommt.

 

 

 


 
Signalweste

Die orangene Signalweste kennzeichnet allgemein unsere Einsatzkräfte. Diese werden vor allem auf Autobahnen, bei unübersichtlichen Einsatzstellen oder in der Nacht getragen um den Feuerwehrmann ausreichend zu signalisieren und Autofahrer rechtzeitig zu warnen. Durch die grelle Farbe ist der Feuerwehrmann schon auf weite Entfernungen gut sichtbar. Auf fast jedem Fahrzeug sind welche vorhanden.

 

 

 


 

Go to top