Schwerer Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 407
Einsatzort Details

BAB 44 > Fahrtrichtung Lüttich - Alsdorf / Hoengen
Datum 08.05.2018
Alarmierungszeit 18:14 Uhr
Einsatzende 19:15 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 1 Min.
Alarmierungsart Funkmelder + SMS Alarmierung
eingesetzte Kräfte

Löschzug Hoengen
Hauptamtliche Feuerwache
  • Alsdorf 01- HLF20 -01
  • Alsdorf 01- RW -01
  • Alsdorf 01- TLF4000 -01
Rettungsdienst Kreis Aachen
  • Rettung Würselen 01 - RTW - 01
Polizei
  • Streifenwagen
Fahrzeugaufgebot   Alsdorf 03- KdoW -01  Alsdorf 03- HLF20 -01  Alsdorf 03- LF20KatS -01  Alsdorf 03- RW -01  Alsdorf 01- HLF20 -01  Alsdorf 01- RW -01  Alsdorf 01- TLF4000 -01  Rettung Würselen 01 - RTW - 01  Streifenwagen
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Schwerer Verkehrsunfall A44 fordert einen Schwerverletzten.

Am gestrigen Dienstagabend wurde die Feuerwehr Alsdorf gegen 18:14 Uhr auf die Autobahn 44 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Pkw mit einer eingeklemmten Person alarmiert.

Umgehend rückten mehrere Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Hoengen zur Einsatzstelle kurz hinter der Anschlussstelle Alsdorf in Fahrtrichtung Aachen aus. Vor Ort bestätigte sich das Meldebild. Ein Pkw Fahrer wurde bei der Kollision schwer verletzt und im Unfallfahrzeug eingeklemmt. Die Einsatzkräfte mussten zur patientenorientierten Rettung das Dach des stark beschädigten Unfallfahrzeugs aufschneiden. Nach einer Erstversorgung durch den alarmierten Notarzt wurde der schwerverletzte Fahrer in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Der Lkw Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen und Bergungsarbeiten wurde eine 1,5 stündige Vollsperrung der A44 in Fahrtrichtung Aachen erforderlich, da durch die heftige Kollision zahlreiche Fahrzeugteile über mehrere Meter auf der Autobahn verteilt lagen. Es kam zu erheblichen Rückstaus im Feierabendverkehr.

Seitens der Feuerwehr wird die vorbildlich gebildete Rettungsgasse gelobt, vielen Dank an alle Autofahrer. Nach rund 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet.

 

FFAlsdorf

Medien AN-Online - Ralf Roeger

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 
Zum Seitenanfang