Postbote alarmiert Feuerwehr nach Garagenbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
F - Zimmer
Zugriffe 651
Einsatzort Details

Kellersbergerstraße - Alsdorf / Mariadorf
Datum 05.05.2018
Alarmierungszeit 05:08 Uhr
Einsatzende 06:00 Uhr
Einsatzdauer 52 Min.
Alarmierungsart Funkmelder + SMS Alarmierung
eingesetzte Kräfte

Löschzug Hoengen
Hauptamtliche Feuerwache
  • Alsdorf 01- HLF20 -01
  • Alsdorf 01- DLK23 -01
  • Alsdorf 01- RTW -01
Polizei
  • Streifenwagen
Fahrzeugaufgebot   Alsdorf 03- KdoW -01  Alsdorf 03- HLF20 -01  Alsdorf 03- LF20KatS -01  Alsdorf 01- HLF20 -01  Alsdorf 01-  DLK23 -01  Alsdorf 01- RTW -01  Streifenwagen
F - Zimmer

Einsatzbericht

Aufmerksamer Postbote alarmiert die Feuerwehr am Samstagmorgen.

In den frühen Morgenstunden wurde der Feuerwehr Alsdorf gegen 05:08 Uhr über die Notrufleitstelle ein Garagenbrand im Alsdorfer Stadtteil Blumenrath gemeldet.

Ein aufmerksamer Postbote hatte einen Brand in einer Garage eines Einfamilienhauses bemerkt, daraufhin die Eigentümer aus dem Bett geklingelt und die Feuerwehr alarmiert. Der Brandrauch war bereits durch ein geöffnetes Fenster in das Wohnhaus gedrungen, sodass ein Rauchmelder Alarm geschlagen hatte.

Neben der hauptamtlichen Wache rückten Einheiten vom Löschzug 3 (Hoengen) der Freiwilligen Feuerwehr zur Einsatzstelle in der Kellersberger Strasse aus. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte gemäß des Meldebildes einen Brand in einer Garage vor.

Ein Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz löschte das Feuer und kontrollierte die unmittelbar an das Wohnhaus angrenzenden Garagenwände, mittels einer Wärmebildkamera. Ein Übergreifen des Brandes auf das Wohnhaus konnte durch die schnell eingeleiteten Löschmaßnahmen verhindert werden. Abschließend wurde die Garage und das Wohnhaus gelüftet. Die Eigentümer wurden durch den Brandrauch nicht verletzt.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bisher ungeklärt. Angaben zur Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Dank gilt dem Postboten, der durch sein schnelles Eingreifen Schlimmeres verhindert hat. Nach rund 45 min war der Einsatz für die Feuerwehr Alsdorf beendet.

 

Andreas Wolf
Pressesprecher Feuerwehr Alsdorf

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
Zum Seitenanfang